JVP Steiermark - Jung, Kritisch, Steirisch | Wettbewerb: Integration begreifbar machen
47
single,single-post,postid-47,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Wettbewerb: Integration begreifbar machen

„Integration ist – vor allem im Jugendbereich – etwas, das wir nicht linken Träumern, aber vor allem nicht rechten Hetzern überlassen dürfen.“, weiß der steirische Landesobmann der Jungen ÖVP Thomas Einwallner. „Jugendliche von heute sind – Dank Facebook, Twitter und Skype – in der ganzen Welt zu Hause. Und obwohl wir – vom Wohnzimmer aus – so viel über andere Kulturen, Gebräuche und Religionen wissen wie nie zuvor ist es nicht einfach, eine sachliche Diskussion über ‚Integration, Zuwanderung und Aysl‘ zu führen“, so Einwallner.

Daher setzt die JVP Steiermark hier – mit Rupert Reif, dem neuen Landesgeschäftsführer – Akzente und widmet sich im Jahr 2011 diesem Themenkomplex, der seinen Höhepunkt in einer Landeskonferenz im Spätsommer finden wird.

Zu Beginn steht jedoch ein niederschwelliger Wettbewerb, der an die Kreativität appelliert. Es gibt 5 Schneemänner bzw. Schneefrauen, casino online die – mit unterschiedlicher Herkunft – zu Österreicherinnen und Österreichern geworden ist. Jeder von ihnen hat eine eigene Geschichte und benötigt bei einem aktuellen Problem eine Hilfestellung. Es liegt nun an den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, diesen „Schneeleuten“ einen Freund bzw. eine Freundin an die Seite zu stellen. Wie diese Freunde ausschauen bleibt der Fantasie und Kreativität der Teilnehmer überlassen. Egal ob die Schneemänner real gebaut oder gezeichnet werden – jeder hat die gleiche Chance. Eine Jury wertet die besten Einsendungen aus und prämiert die besten Werke mit IPods aus dem Steirer-Shop. Einsendeschluss ist der 31. März 2011. Einsendungen sind ausschließlich per E-Mail an info@jvp.at möglich – weitere Infos sowie eine Vorstellung der Schneemänner und Schneefrauen gibt es auf www.jvp.at!

No Comments

Post a Comment