JVP Steiermark - Jung, Kritisch, Steirisch | Grazer VP und Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl betreiben Politik am Puls der Zeit
1413
single,single-post,postid-1413,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Grazer VP und Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl betreiben Politik am Puls der Zeit

„Es tut sich was!“, freuen sich Sebastian Kurz, Bundesobmann der Jungen ÖVP, NRAbg. Thomas Einwallner, Landesobmann der Steirischen JVP und gf. Stadtobfrau der JVP Graz, Martina Kaufmann, über die neue Initiative von Bürgermeister Siegfried Nagl. „Das Jahr 2012 wird das Jahr der Bürgerbeteiligung“, so die JVP-Funktionäre über den kürzlich erhaltenen Auftrag von Bundesparteiobmann Vizekanzler Dr. Michael Spindelegger an die Junge Volkspartei. Die Junge ÖVP arbeitet derzeit an neuen Modellen für mehr Bürgerbeteiligung und neuen Wahlsystemen. „Durch den Vorstoß des Grazer Bürgermeisters erhoffen wir uns einen weiteren Schub für mehr Bürgerbeteiligung.“

Die Junge ÖVP und ihr Bundesobmann Sebastian Kurz arbeiten an einer neuen und zeitgemäßen Form der Demokratie in Österreich, um in Zukunft mehr Bürgerbeteiligung zu ermöglichen und dadurch der Politikverdrossenheit entgegenzuwirken. „Graz wird im Mittelpunkt eines großen Prozesses stehen. Neben Nagls Initiative wird am 25.und 26. Februar auch eine Denkfabrik der Jungen ÖVP in Graz stattfinden“, zeigen sich Kurz, Einwallner und Kaufmann über die Ideen des Bürgermeisters erfreut.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.