JVP Steiermark - Jung, Kritisch, Steirisch | JVP Hartberg startet Zukunftsdialog
1571
single,single-post,postid-1571,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

JVP Hartberg startet Zukunftsdialog

Unter dem Motto >>zukunft.hartberg.2020 startet die Junge ÖVP des Bezirkes Hartberg einen intensiven Diskussionsprozess zur Zukunft des Bezirkes Hartberg. Der Zukunftsdialog gliedert sich in zwei Abschnitte. Am Beginn stehen drei kritische Hintergrundgespräche mit den ÖVP-Abgeordneten zur Ist-Situation.

Kritische Analyse der Ist-Situation

Den Auftakt macht LAbg. Hubert Lang, der sich einer intensiven Diskussion zum Thema Gemeindestrukturreform stellt. Der Reformprozess befindet sich derzeit in der entscheidenden Phase und wurde deshalb als erstes Thema gewählt. In der Folge wird LAbg. Waltraud Schwammer für ein Hintergrundgespräch über den demografischen Wandel zur Verfügung casinonted.info stehen. Den Abschluss der ersten Phase bildet ein Gespräch mit NRAbg. Dr. Reinhold Lopatka, der die Wirtschaftskraft und Arbeitsmarktsituation im Bezirk ausleuchten wird.

Lösungswege für einen zukunftsfitten Bezirk finden

Nach der kritischen Analyse der Ist-Situation werden im zweiten Abschnitt des Zukunftsdialoges >>zukunft.hartberg.2020 Lösungswege für einen zukunftsfitten Bezirk erarbeitet. In diesem Abschnitt wird in drei Arbeitsgruppen zu den Schwerpunkten Bezirksstruktur, Demografischer Wandel und Arbeitsmarktsituation an Zukunftsideen gefeilt. Bei diesen Arbeitsgruppen wird es Impulsreferate von Fachexperten geben. Gleichzeitig wird es für alle Interessierten möglich sein, sich über die sozialen Medien am Diskussionsprozess zu beteiligen.

Formulierung eines Ideen- und Forderungspapiers

Zum Abschluss wird ein gemeinsames Ideen- und Forderungspapier formuliert, welches mögliche Schritte für einen zukunftsfähigen Bezirk Hartberg beinhalten wird. JVP-Bezirksobmann Lukas Schnitzer: „Mit dem Zukunftsdialog >>zukunft.hartberg.2020 beschreitet die Junge ÖVP einen völlig neuen Diskussionsprozess aus dem Blickwinkel der Jugend. Ein Zukunftsbezirk braucht Voraussetzungen, damit junge Menschen im Bezirk bleiben wollen, und der erste Schritt ist es, junge Menschen in diesen Zukunftsdialog einzubauen.“

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.