JVP Steiermark - Jung, Kritisch, Steirisch | Junge ÖVP: Guter Schritt für mehr Demokratie in Österreich!
1962
single,single-post,postid-1962,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Junge ÖVP: Guter Schritt für mehr Demokratie in Österreich!

Erste Forderungen aus dem Reformkonzept „Demokratie.Neu“ der Jungen ÖVP werden umgesetzt.

Erfreut über die heutige Einigung zwischen ÖVP und SPÖ zum Demokratiepaket zeigt sich die Junge ÖVP Steiermark. Dieses Paket ist ein erster richtiger Schritt zu mehr direkter Demokratie in Österreich. Im Rahmen einer Denkfabrik in Graz wurden wesentliche Elemente des JVP-Demokratiepaketes erarbeitet.

„Diese Einigung zeigt, dass wir als Junge ÖVP die richtigen Impulse setzen, um die Demokratie in Österreich neu zu denken. In unserem Leitantrag am Landestag haben wir bereits einige Forderungen in Richtung mehr direkter Demokratie auf Landes- und Gemeindeebene  aufgestellt. Unter anderem die Forderung nach einer Bürgermeister-Direktwahl“, so Lukas Schnitzer,  Landesobmann der JVP Steiermark.

„Heute wurde ein gutes Paket für mehr Demokratie in Österreich auf den Tisch gelegt. Mit der Umsetzung der parlamentarischen Bürgeranfrage, der bundesweiten Aufwertung der Vorzugsstimmen und der Volksbegehren sowie der Einführung eines zentralen Wählerregisters sind wir der Reform der Demokratie in Österreich einen wichtigen Schritt näher gekommen. „, kommentiert Sebastian Kurz, Bundesobmann der Jungen ÖVP, die heute vorgestellte Einigung zum Demokratiepaket.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.