JVP Steiermark - Jung, Kritisch, Steirisch | 2012: Ein Rückblick der JVP Hartberg
2092
single,single-post,postid-2092,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

2012: Ein Rückblick der JVP Hartberg

Mit dem Jahr 2012 geht für die JVP Bezirk Hartberg ein arbeits- und erfolgreiches Jahr zu Ende. Die unzähligen Veranstaltungen der Ortsgruppen bereicherten die Freizeitaktivitäten im Bezirk, auf politischer Seite konnte einiges umgesetzt werden, wie etwa das gratis WLAN in der Gemeinde Hartberg. Aber auch das Jahr 2013 verspricht spannend zu werden.

Rückblick: Tolle Veranstaltungen, voller Einsatz für jugendliche Anliegen

Die 16 JVP-Ortsgruppen im Bezirk waren im vergangenen Jahr wieder hochaktiv. „Klassiker“ wie die Hofa-Party, das Hartler Umiluan oder das Gartenfest der JVP Hofkirchen waren einmal mehr ein voller Erfolg. Neue Events wie die Nerd-Party der JVP Schölbing sorgten für eine tolle Stimmung. Riesenwuzzlerturniere in Sonnhofen und Bad Waltersdorf beeindruckten die Besucher. Auch die zweite Auflage des JVP Fußball-Bezirkshallencups in Pöllauberg war mehr als gelungen. Mit sozialen Aktionen zu Ostern, am Muttertag oder zu Weihnachten brachte sich die JVP auch aktiv in der Gesellschaft ein.

„Neben diesen unzähligen, tollen Veranstaltungen ist uns naturgemäß der Einsatz für jugendliche Interessen ein großes Anliegen. So wurde etwa auf Initiative der JVP am Hartberger Hauptplatz ein WLAN-Hotspot errichtet, mit dem ein kostenloser Internetzugang ermöglicht wird! Ein weiteres tolles Service bieten die JVP Pöllauberg und JVP Pöllau an: Die Jugendkarte Pöllauer Tal, mit der zahlreiche Vergünstigungen für die Jugendlichen verbunden sind!“, freut sich Bezirksobmann Lukas Schnitzer. Weiters wurde mit dem Zukunftsdialog >>zukunft.hartberg.2020 ein intensiver Diskussionsprozess zur Zukunft des Bezirkes Hartberg gestartet.

Auch in organisatorischer Hinsicht hat sich einiges getan. Im Februar 2012 entstand mit der JVP Pöllau eine weitere, engagierte Ortsgruppe im Bezirk. Beim JVP-Bezirkstag im September wurden Bezirksobmann Lukas Schnitzer und sein Vorstandsteam von den über 60 Teilnehmern einstimmig bestätigt. Im November wählten die Delegierten des Landestages unseren Bezirksobmann Lukas Schnitzer mit überwältigender Mehrheit zum neuen Landesobmann der Jungen ÖVP Steiermark.

Ausblick: Fokus liegt auf Bezirkszusammenlegung

Das Jahr 2013 startet die Junge ÖVP sportlich mit dem Bezirkshallencup im Jänner in Pöllauberg. Die erste Hälfte des neuen Jahres wird ganz im Zeichen der Bezirkszusammenlegung stehen. Die beiden Bezirksorganisationen Hartberg und Fürstenfeld werden zu einer zusammengeführt. Dennoch werden in beiden Bezirken Regionalgruppen gebildet, für welche ein eigenständiger Bezirksvorstand hauptverantwortlich sein wird. Durch die Zusammenführung dieser beiden JVP-Bezirke wird die Position der Regionalgruppen noch stärker gefestigt, da man fortan der mit Abstand mitgliederstärkste Bezirk innerhalb der Steiermark ist. Gemeinsam mit den Freunden der Jungen ÖVP Fürstenfeld werden wir an der Aufstellung einer schlagkräftigen Bezirksorganisation arbeiten.

„Wir sehen die Bezirkszusammenlegung als Chance, unsere Position als starker Motor einer jungen, modernen und kritischen Politik unserem neuen Heimatbezirk zu stärken!“, so Bezirksobmann Lukas Schnitzer.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.