JVP Steiermark - Jung, Kritisch, Steirisch | Steuergeldwidmung durchgesetzt!
2138
single,single-post,postid-2138,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Steuergeldwidmung durchgesetzt!

Nach sehr guten Gesprächen mit Bundesministerin Fekter steht die nächste Forderung aus unserem Demokratiepaket vor der Umsetzung. Die Bürgerinnen und Bürger sollen einen Teil ihrer Steuerleistungen einem bestimmten Bereich widmen können. In unserem Demokratiereformpapier haben wir die Möglichkeit eingefordert, zehn Prozent der Lohn- bzw Einkommenssteuer für einen bestimmten Zweck zu widmen, etwa Bildung, Infrastruktur, etc.

In einem ersten Schritt sollten die Bürgerinnen und Bürger darüber informiert werden, wohin ihre Lohn- und Einkommenssteuerbeiträge fließen. Dies ist dank einer Informationsoffensive seit Mitte Mai 2012 Realität, indem persönliche Briefe an alle Lohn- und Einkommenssteuerzahlenden verschickt werden, die ihr steuerpflichtiges Einkommen im Jahr 2011 und ihre berechnete Steuerleistung beinhalten.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.