JVP Steiermark - Jung, Kritisch, Steirisch | Jahresbilanz des Bezirkes Hartberg
2777
single,single-post,postid-2777,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Jahresbilanz des Bezirkes Hartberg

Mit dem Jahr 2013 geht für die JVP Bezirk Hartberg ein arbeits- und erfolgreiches Jahr zu Ende. Die unzähligen Veranstaltungen der Ortsgruppen bereicherten die Freizeitaktivitäten im Bezirk, das vergangene Jahr wurde außerdem durch den vollen Einsatz im Nationalratswahlkampf geprägt. Aber auch das Jahr 2014 verspricht spannend zu werden.

Rückblick: Tolle Veranstaltungen, voller Einsatz bei Nationalratswahl

Die 17 JVP-Ortsgruppen im Bezirk waren im vergangenen Jahr wieder hochaktiv. „Klassiker“ wie die Hofa-Party, das Hartler Umiluan oder das Gartenfest der JVP Hofkirchen waren einmal mehr ein voller Erfolg. Neue Events wie die „Löwenbar revival Party“ der JVP Schölbing sorgten für eine tolle Stimmung. Riesenwuzzlerturniere wie in Bad Waltersdorf beeindruckten die Besucher. Auch die dritte Auflage des JVP Fußball-Bezirkshallencups in Pöllauberg war mehr als gelungen. Mit sozialen Aktionen zu Ostern, am Muttertag oder zu Weihnachten brachte sich die JVP auch aktiv in der Gesellschaft ein. Mit der JVP Eichberg entstand im Mai eine weitere Ortsgruppe im Bezirk.

Einen weiteren Schwerpunkt stellte im vergangenen Jahr die Nationalratswahl im September dar. Trotz insgesamt 2.757 Vorzugsstimmen ist sich der Einzug in das Hohe Haus für unseren Bezirksobmann Lukas Schnitzer leider knapp nicht ausgegangen. Dennoch wurde gemeinsam mit vielen engagierten JVP’lern ein starkes Zeichen für eine neue Politik gesetzt.

Ausblick: Motor einer modernen und kritischen Politik

Das Jahr 2014 startet die Junge ÖVP sportlich mit dem Bezirkshallencup im Jänner in Pöllauberg. Das neue Jahr wird ganz im Zeichen einer stärkeren Zusammenarbeit der Regionen im neuen Bezirk Hartberg-Fürstenfeld stehen. Gemeinsam wird an der Aufstellung einer schlagkräftigen Bezirksorganisation gearbeitet.

„Durch die Zusammenführung der beiden JVP-Bezirke werden wir mit Abstand zum mitgliederstärksten Bezirk innerhalb der Steiermark. Gemeinsam mit unseren rund 1.300 Mitgliedern und über 20 Ortsgruppen gilt unser voller Einsatz auch weiterhin für die Region und jugendlichen Anliegen. Daher sehen wird die Bezirkszusammenlegung als Chance, unsere Position als starker Motor einer jungen, modernen und kritischen Politik in unserem neuen Heimatbezirk auszubauen!“, so die Bezirksobleute Lukas Schnitzer (HB) und Stephan Schneider (FF).

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.