JVP Steiermark - Jung, Kritisch, Steirisch | Schuldiskussion im Gymnasium in Bruck an der Mur
2907
single,single-post,postid-2907,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Schuldiskussion im Gymnasium in Bruck an der Mur

Wählen oder nicht wählen? Das ist die Frage für die meisten Österreicherinnen und Österreicher bei der kommenden Europawahl im Mai. Doch diese Frage stellt sich auf gar keinen Fall für die Schüler des Gymnasiums in Bruck!

Am Mittwoch dem 02. April 2014, stellten sich Diskutanten von ÖVP, SPÖ, FPÖ und den Grünen den Fragen der Schüler des Gymnasium Bruck an der Mur. Die Volkspartei war dabei mit Dr. Beatrix Karl, Spitzenkandidatin der Steiermark für die Europawahl und Ex-Justizministerin der Republik Österreich, stark vertreten. In der rund 2 Stunden andauernden Diskussion wurde über Themen wie die Neutralität Österreichs heute und in der Zukunft, das Freihandelsabkommen mit den Vereinigten Staaten oder über einen möglichen EU Beitritt der Türkei debattiert. Wie erwartet kam es zu einem hitzigen Wortduell zwischen dem Diskutanten der Grünen, Herrn Thomas Waitz, und dem der Freiheitlichen, Mag. Dr. Georg Mayer. Die SPÖ verhielt sich während der Diskussion eher zurückhaltend, wohingegen Dr. Beatrix Karl mit ihrer langjährigen Erfahrung als Justizministerin und ihrem umfassenden Faktenwissen bestechen konnte. Bemerkenswert anzumerken ist, dass ein Großteil der rund 150 anwesenden Schüler – Dies ergab eine vor der Diskussion unter den Wahlberechtigten durchgeführte Umfrage – gegen den Trend handeln wird und zur Wahl gehen wird.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.