JVP Steiermark - Jung, Kritisch, Steirisch | Junge ÖVP Steiermark trifft Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer
22578
single,single-post,postid-22578,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
Gruppenfoto_JVP_LH

Junge ÖVP Steiermark trifft Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer

Im Rahmen eines Hintergrundgesprächs traf die Junge ÖVP Steiermark rund um Landesobmann und Landtagsabgeordneten Lukas Schnitzer auf den Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer. In gemütlicher Atmosphäre im Grazer „Gösser Bräu“ tauschte man sich persönlich zu tagespolitischen und jugendrelevanten Themen aus. Vertreterinnen und Vertreter der Jungen ÖVP reisten für dieses jährlich stattfindende Treffen aus allen Teilen der Steiermark an.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, früher selbst Obmann der Jungen ÖVP, zeigte sich vom positiven Austausch begeistert: „Während andere Jugendorganisationen durch fragwürdige Aktionen auffallen oder rebellieren, ist die Junge ÖVP Steiermark seit Jahren bemüht, einen konstruktiven und lösungsorientierten Dialog zu führen.“

Neben einem Rückblick auf die neuesten Tätigkeiten der Jungen ÖVP Steiermark gab Landesobmann Lukas Schnitzer den Anstoß schon an die kommenden Kommunalwahlen zu denken: „Die Junge ÖVP ist die größte politische Jugendbewegung der Steiermark. Wir zeigen auf allen Ebenen – vom Gemeinderat über den Landtag bis zum Nationalrat – was man für junge Menschen erreichen kann, wenn man konstruktiv arbeitet. Wir sind ein Sprachrohr für die Wünsche und Bedürfnisse der Jugend. Die zahlreichen Vertreterinnen und Vertreter der Jungen ÖVP in den Gemeinderäten zeigen Tag für Tag, dass wir mitbestimmen wollen und können.“

Auch bei den 2020 anstehenden Gemeinderatswahlen wird es das erklärte Ziel der Jungen ÖVP sein, jeweils eine junge Gemeinderätin oder einen jungen Gemeinderat unter 35 in den 287 Gemeinden zu stellen. Momentan vertreten rund 350 junge Gemeinderäte der Jungen ÖVP die jugendrelevanten Themen auf kommunaler Ebene. In vielen der 287 Gemeinden gibt es schon einen oder sogar mehrere Jugendgemeinderäte, in einigen allerdings noch keinen. Diese Lücke gilt es 2020 zu schließen, damit in allen Gemeinden die Jugendanliegen repräsentiert werden.  

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.