JVP Steiermark - Jung, Kritisch, Steirisch | Allgemein
1
archive,paged,category,category-allgemein,category-1,paged-17,category-paged-17,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Frauentaler Dorfolympiade

„Die JVP Frauental organisierte bereits zum 20. Mal die Frauentaler Dorfolympiade für Firmengruppen und Hobbymannschaften, sowie für Zuseher und Gäste in Schamberg rund um die Anwesen Edegger und Jöbstl mit spannenden und unterhaltsamen Spiele Sport- und Geschicklichkeitsbewerben.
Erstmals wurde die Dorfolympiade an einem Samstag, den 5. Juli 2014, abgehalten. Heuer stellten sich 17 Mannschaften den lustigen Bewerbs- und Geschicklichkeitskategorien, in denen die Teilnehmer ihre sportliche Kondition unter Beweis stellen konnten. In insgesamt sechs aufeinander abgestimmten Bewertungsstufen, beginnend beim Loambudl-Kegeln, Zugsogschneiden, Dosen schießen, Zweibeinlauf, „Gib dem Affen Zucker“ bis hin zur traditionellen Sautrogregatta am Edegger Teich kämpften die einzelnen Mannschaftsgruppen wieder mit voller Begeisterung um die jeweiligen Platzierungen. Alle Teilnehmer und Zuseher, die den herrlichen Sommernachmittag nutzten, wurden im Hof des Anwesens Nebelbader der Familie Jöbstl mit Speisen und Getränken bestens bewirtet. Heuer bot man zum ersten Mal zusätzlich einen Kinderbewerb, wobei es auch für diesen Geschicklichkeitsspiele gab und alle Teilnehmer einen Preis erhielten.
Nach erfolgter Auswertung konnte Niklas Lierzer (JVP Frauental) NRAbg. Werner Amon, JVP Bezirksobmann Christian Marx, Gemeindekassier Andreas Polz sowie viele weitere Ehrengäste und Funktionäre begrüßen und nahm außerdem die Siegerehrung vor. Die Gewinner der verschiedenen Kategorien erhielten wertvolle Warenpreise und Gutscheine von heimischen Firmen und Gewerbetreibenden.“

13. Hartler Umiluan

Bereits zum dreizehnten Mal veranstaltete die JVP Hartl, angeführt von Obmann Patrick Kohl am 28. Juni das Hartler Umiluan im Gemeindezentrum. Das traditionsreiche Fest ließen sich auch der Hartler Bürgermeister Hermann Grassl und JVP-Bezirksobmann Lukas Schnitzer nicht entgehen.

Am Nachmittag sorgte das Kleinfeld-Fußballturnier im legendären Kistenstadion für Hochspannung. Der Abend wurde eingeleitet durch rockige Klänge der Band AUFLEB´N. Schließlich folgte dann der Kultwettbewerb schlechthin: Das Mostbrotwettessen! Für die sichere Heimreise der Gäste sorgte ein eigens eingerichteter Heimbringservice.

Paintball-Ausflug der JVP Pöllauberg

Am Sonntag, dem 25. Mai organisierte die JVP Pöllauberg mit Obmann Bernd Kainer an der Spitze einen Tagesausflug zur Paintballarena in Wiener Neustadt. Insgesamt nahmen 19 begeisterte Jugendliche teil.

Nach einer kurzen Einschulung durften die Pöllauberger ihr Können unter Beweis stellen. Sie verbrachten ca. 5 Stunden in der Paintballarena und konnten auf 2 verschiedenen Feldern spielen. Trotz sehr warmer Temperaturen und einigen blauen Flecken kam der Spaß nicht zu kurz. Um 17.00 Uhr war die Gruppe schlussendlich wieder zu Hause und die JVP Pöllauberg lud noch zur gemeinsamen Jause ein.

Gartenfest der JVP Hofkirchen mit Watersoccer-Turnier

Am 5. Juli fand in St. Stefan/Hofkirchen das Gartenfest der JVP Hofkirchen statt. Angeführt von Obmann Christian Fuchs konnte die Ortsgruppe wieder ein attraktives Programm zusammenstellen.

So wurde heuer zum zweiten Mal ein Watersoccer-Turnier im Rahmen des Gartenfestes ausgetragen. Die allseits beliebte Waldbar sorgte für eine rundum gemütliche Stimmung. Die tollen Leistungen aller Mannschaften wurden bis spät in die Nacht hinein gefeiert.

#vordenken

2014 ist das Jahr der Strukturarbeit innerhalb der Jungen ÖVP Steiermark. In Zukunftsgesprächen mit den Bezirksobleuten, Debatten in vier regionalen Zukunftsforen und zahlreichen Diskussionsrunden wurde intensiv an der Weiterentwicklung und Stärkung der Strukturen gearbeitet, um die Junge ÖVP Steiermark für das entscheidende Jahr 2015 schlagkräftig aufzustellen.

Wir zeigen unser #vordenken innerhalb der Steirischen Volkspartei und haben mit unseren Mitgliedern konkrete Maßnahmen ausgearbeitet, um unsere Struktur zu stärken, neue Mitglieder zu gewinnen und die Junge ÖVP Steiermark in ihrer Gesamtheit weiterzuentwickeln.

Maßnahmen

1.) Optionale Anpassung der Ortsgruppen an die neue Gemeindestruktur
2.) Durchführung ausständiger Ortstage
3.) Umfangreiches Organisations- und Eventservice für Ortsgruppen
4.) Open Office: Monatliches Treffen im Landesbüro für alle Mitglieder
5.) Vernetzung der JVP-Mitglieder durch gemeinsame Aktivitäten auf Landesebene
6.) Ganzjähriges Seminarangebot für JVP-Ortsgruppen
7.) Etablierung einer Jungfunktionärsausbildung
8.) Durchführung von Ortsgruppenwettbewerben
9.) Vernetzung der bürgerlichen Jugendorganisationen unter der Schirmherrschaft der JVP Steiermark
10.) Starterparket für alle Neumitglieder und Ortsgruppen der JVP Steiermark

Club der Junggemeinderäte

Seit der Gemeinderatswahl 2010 gibt es in der Steiermark so viele Gemeinderäte unter 35 wie nie zuvor.

Das seither gesammelte Wissen und die erworbenen Erfahrungen sind es wert, erhalten und geteilt zu werden. Mit der Gründung des Clubs der Junggemeinderäte wird daher ein Gremium geschaffen, um junge Verantwortungsträger aus der ganzen Steiermark zu vernetzen und die zahlreichen Erfahrungen und beispielhaften Initiativen der letzten Jahre zu bündeln und ihnen für die verbleibenden Monate hin zur Gemeinderatswahl 2015 mit auf den Weg zu geben.

Nach dem zentralen Vernetzungstreffen zum Auftakt, wird der Club der Junggemeinderäte in regionalen Stammtischen weitergeführt. Deren Ergebnisse sollen auch als Starthilfe für alle steirischen Junggemeinderäte nach der Gemeinderatswahl 2015 dienen.
Mit gemeinsamer Kraft können wir als Club der Junggemeinderäte mehr für die jungen Menschen in unseren steirischen Gemeinden erreichen.


Gelungen Projektbeispiele:

Jugendgemeinderat
Der Jugendgemeinderat stellt ein überparteiliches Gremium dar, in dem Jugendliche aus möglichst breitem Altersspektrum und verschiedenen Interessensgruppen über die Anliegen der jungen Gemeindebürger beraten und als deren Sprachrohr und Vertretung gegenüber dem Gemeinderat auftreten.
Mit einem eigenen Budget können die Mitglieder des Jugendgemeinderates, mit anderen jungen Menschen gemeinsam, Projekte und Veranstaltungen realisieren.

Mobilitätsscheck für Studierende

Die Gemeinden/Städte der Hochschulstandorte locken Studierende mit finanziellen Anreizen dazu, ihren Hauptwohnsitz an den jeweiligen Studienstandort zu verlegen.
Mit einem Mobilitätsscheck, der dem Studierenden von seiner Heimatgemeinde ausbezahlt wird, wird der junge Gemeindebürger unterstützt und an die Gemeinde gebunden.
So entstehen sowohl Vorteile für die Gemeindebürger als auch die Gemeinde selbst.

SAMSUNG CSC

 

SAMSUNG CSC