JVP Steiermark - Jung, Kritisch, Steirisch | Allgemein
1
archive,paged,category,category-allgemein,category-1,paged-17,category-paged-17,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Paintball-Ausflug der JVP Pöllauberg

Am Sonntag, dem 25. Mai organisierte die JVP Pöllauberg mit Obmann Bernd Kainer an der Spitze einen Tagesausflug zur Paintballarena in Wiener Neustadt. Insgesamt nahmen 19 begeisterte Jugendliche teil.

Nach einer kurzen Einschulung durften die Pöllauberger ihr Können unter Beweis stellen. Sie verbrachten ca. 5 Stunden in der Paintballarena und konnten auf 2 verschiedenen Feldern spielen. Trotz sehr warmer Temperaturen und einigen blauen Flecken kam der Spaß nicht zu kurz. Um 17.00 Uhr war die Gruppe schlussendlich wieder zu Hause und die JVP Pöllauberg lud noch zur gemeinsamen Jause ein.

Gartenfest der JVP Hofkirchen mit Watersoccer-Turnier

Am 5. Juli fand in St. Stefan/Hofkirchen das Gartenfest der JVP Hofkirchen statt. Angeführt von Obmann Christian Fuchs konnte die Ortsgruppe wieder ein attraktives Programm zusammenstellen.

So wurde heuer zum zweiten Mal ein Watersoccer-Turnier im Rahmen des Gartenfestes ausgetragen. Die allseits beliebte Waldbar sorgte für eine rundum gemütliche Stimmung. Die tollen Leistungen aller Mannschaften wurden bis spät in die Nacht hinein gefeiert.

#vordenken

2014 ist das Jahr der Strukturarbeit innerhalb der Jungen ÖVP Steiermark. In Zukunftsgesprächen mit den Bezirksobleuten, Debatten in vier regionalen Zukunftsforen und zahlreichen Diskussionsrunden wurde intensiv an der Weiterentwicklung und Stärkung der Strukturen gearbeitet, um die Junge ÖVP Steiermark für das entscheidende Jahr 2015 schlagkräftig aufzustellen.

Wir zeigen unser #vordenken innerhalb der Steirischen Volkspartei und haben mit unseren Mitgliedern konkrete Maßnahmen ausgearbeitet, um unsere Struktur zu stärken, neue Mitglieder zu gewinnen und die Junge ÖVP Steiermark in ihrer Gesamtheit weiterzuentwickeln.

Maßnahmen

1.) Optionale Anpassung der Ortsgruppen an die neue Gemeindestruktur
2.) Durchführung ausständiger Ortstage
3.) Umfangreiches Organisations- und Eventservice für Ortsgruppen
4.) Open Office: Monatliches Treffen im Landesbüro für alle Mitglieder
5.) Vernetzung der JVP-Mitglieder durch gemeinsame Aktivitäten auf Landesebene
6.) Ganzjähriges Seminarangebot für JVP-Ortsgruppen
7.) Etablierung einer Jungfunktionärsausbildung
8.) Durchführung von Ortsgruppenwettbewerben
9.) Vernetzung der bürgerlichen Jugendorganisationen unter der Schirmherrschaft der JVP Steiermark
10.) Starterparket für alle Neumitglieder und Ortsgruppen der JVP Steiermark

Club der Junggemeinderäte

Seit der Gemeinderatswahl 2010 gibt es in der Steiermark so viele Gemeinderäte unter 35 wie nie zuvor.

Das seither gesammelte Wissen und die erworbenen Erfahrungen sind es wert, erhalten und geteilt zu werden. Mit der Gründung des Clubs der Junggemeinderäte wird daher ein Gremium geschaffen, um junge Verantwortungsträger aus der ganzen Steiermark zu vernetzen und die zahlreichen Erfahrungen und beispielhaften Initiativen der letzten Jahre zu bündeln und ihnen für die verbleibenden Monate hin zur Gemeinderatswahl 2015 mit auf den Weg zu geben.

Nach dem zentralen Vernetzungstreffen zum Auftakt, wird der Club der Junggemeinderäte in regionalen Stammtischen weitergeführt. Deren Ergebnisse sollen auch als Starthilfe für alle steirischen Junggemeinderäte nach der Gemeinderatswahl 2015 dienen.
Mit gemeinsamer Kraft können wir als Club der Junggemeinderäte mehr für die jungen Menschen in unseren steirischen Gemeinden erreichen.


Gelungen Projektbeispiele:

Jugendgemeinderat
Der Jugendgemeinderat stellt ein überparteiliches Gremium dar, in dem Jugendliche aus möglichst breitem Altersspektrum und verschiedenen Interessensgruppen über die Anliegen der jungen Gemeindebürger beraten und als deren Sprachrohr und Vertretung gegenüber dem Gemeinderat auftreten.
Mit einem eigenen Budget können die Mitglieder des Jugendgemeinderates, mit anderen jungen Menschen gemeinsam, Projekte und Veranstaltungen realisieren.

Mobilitätsscheck für Studierende

Die Gemeinden/Städte der Hochschulstandorte locken Studierende mit finanziellen Anreizen dazu, ihren Hauptwohnsitz an den jeweiligen Studienstandort zu verlegen.
Mit einem Mobilitätsscheck, der dem Studierenden von seiner Heimatgemeinde ausbezahlt wird, wird der junge Gemeindebürger unterstützt und an die Gemeinde gebunden.
So entstehen sowohl Vorteile für die Gemeindebürger als auch die Gemeinde selbst.

SAMSUNG CSC

 

SAMSUNG CSC

„Ohne uns Junge wird die Gemeindepolitik alt aussehen“

Unter dem Titel „#vordenken“ präsentierte die Junge ÖVP Steiermark am 09. Juli im Hügellandhof auf der Schemerlhöhe die Ergebnisse des Strukturprozesses 2014 und gründete gleichzeitig den Club der steirischen Junggemeinderäte. Mit zehn konkreten Maßnahmen, die in einem Arbeitsprozess seit Jahresbeginn entstanden sind, wird die JVP Steiermark ihre Strukturen für das zukunftsweisende Jahr 2015 schlagkräftig und stark aufstellen, um sowohl bei der Gemeinderats- als auch der Landtagswahl einen entscheidenden Beitrag zu einer jungen steirischen Politik leisten zu können. Die Junge ÖVP Steiermark streicht mit ihren Ideen und Vorhaben einmal mehr ihre Rolle als Vordenker innerhalb der Steirischen Volkspartei heraus.

Club der Junggemeinderäte gegründet
Mit mehr als 100 anwesenden Junggemeinderätinnen und Junggemeinderäten sowie JVPlerinnen und JVPlern aus der ganzen Steiermark, wurde der Club der Junggemeinderäte gegründet. Über dieses Gremium werden junge Verantwortungsträger aus der ganzen Steiermark vernetzt, die zahlreichen Erfahrungen und beispielhaften Initiativen der letzten Jahre gebündelt und den Junggemeinderäten für die verbleibenden Monate hin zur Gemeinderatswahl 2015 mit auf den Weg gegeben. Mit vereinter Kraft wollen die VP-Junggemeinderäte das Sprachrohr für junge und zukunftsorientierte steirische Gemeinden sein.

Mindestens ein Junggemeinderat in jeder steirischen Gemeinde

Für die im Frühjahr 2015 stattfindende Gemeinderatswahl wurde als Ziel ausgegeben, so viele junge Menschen wie möglich in den steirischen Gemeinderäten vertreten haben zu wollen – mindestens jedoch einen in jeder der 287 steirischen Gemeinden. „Damit eine Fußballmannschaft erfolgreich sein kann muss sie vom Tormann bis hin zur vordersten Sturmspitze Qualität haben und auf allen Positionen stark aufgestellt sein. Um bei den kommenden Gemeinderatswahlen erfolgreich sein zu können braucht es junge, frische Kandidatinnen und Kandidaten auf Top-Positionen. Ohne sie werden unsere Teams ziemlich alt aussehen“, unterstreicht Landesobmann Lukas Schnitzer die Forderung nach zumindest einem ÖVP-Gemeinderat unter 35 in jeder der 287 verbleibenden steirischen Gemeinden.

Gemeinsamen Start in die langersehnten Sommerferien

Die Junge ÖVP Gleisdorf bot erneut am 04. Juli rund 1000 Jugendlichen eine Möglichkeit den Start in die Sommerferien gemeinsam zu feiern. Das junge Team rund um Koordinator Laszlo Palocz organisierten Jung DJ’s aus der Region Gleisdorf und brachten eine Party-Atmosphäre in den Gleisdorfer Stadtpark. Dankbar äußerte sich Organisator Maximilian Zenz, dass dutzende Sponsoren diese Veranstaltung erst möglich gemacht haben. Auch Lisa Kober, Organisatorin des Parkfestes, war völlig baff, als rund 1000 Jugendliche gemeinsam feierten und Spaß hatten. „So soll es sein, wir Jugendliche lieben es gemeinsam zu feiern, dank der JVP Gleisdorf kann ich mit all‘ meinen Klassenkollegen den Ferienstart gemeinsam feiern!“, sagte euphorisch ein jugendlicher Partygast. Ob es 2015 wieder ein Parkfest geben wird, verrät das Junge Team noch nicht. Auf alle Fälle kann jeder auf dem Laufenden bleiben unter: www.parkfest-gleisdorf.at