JVP Steiermark - Jung, Kritisch, Steirisch | Allgemein
1
archive,paged,category,category-allgemein,category-1,paged-22,category-paged-22,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Bezirkstag der JVP Weiz

Der Bezirkstag der Jungen ÖVP Bezirk Weiz im Hotel Gasthaus Allmer in Weiz vermittelte eine klare Botschaft: „Die Jugend will und muss mitgestalten dürfen! Es dürfen nicht Entscheidungen über unsere Köpfe hinweg getroffen werden, es geht um unsere Zukunft!“, so der mit 100 % eindrucksvoll gewählte Bezirksobmann Dominik Kutschera.

Unter den Augen von knapp 60 stimmberechtigten Delegierten und noch einmal so vielen interessierten Zuseherinnen und Zuseher – unter ihnen viele Ehrengäste – wurde eine beeindruckende Leistungsbilanz der letzten Jahre präsentiert. (19 Ortsgruppen gegründet, ein Oktoberfest mit über 2000 Besucherinnen und Besucher, eine Spendenaktion für Licht ins Dunkel mit einem gesammelten Spendenbetrag von über 10.000 €) – um nur einige Sizzling Hot™ Deluxe nennt sich das gute Stuck und bietet jede Menge die besten online casinos Spa? mit guten Gewinnchancen. Punkte zu nennen. Unter den Ehrengästen befanden sich hochkarätige Politiker: Der Generalsekretär der Jungen ÖVP Dominik Thauerböck, Landesobmann der JVP Lukas Schnitzer, Landtagsabgeordneter Bernhard Ederer sowie Bürgermeister und Bezirksgeschäftsführer der ÖVP Hans Graf. Ebenso fand die Vizebürgermeisterin aus Weiz Anna Baier den Weg zum Bezirkstag. Besonders freute es uns, dass Außenminister Sebastian Kurz und Bundesparteiobmann Michael Spindelegger Videobotschaften übersandten, da sie auf Grund von Terminüberschneidungen nicht persönlich anwesend sein konnten.

Tagung der Jungen Union Hessen in der Steiermark

Von 21. bis 23. März 2014 hielt der Landesvorstand der Jungen Union Hessen eine Tagung in Graz ab. Nach ihrer Ankunft wurden die Hessischen Gäste von Stadtrat Kurt Hohensinner im Grazer Rathaus empfangen und hatten im Anschluss die Möglichkeit zu einem Gespräch mit Gesundheitslandesrat Christopher Drexler.

Einer Führung durch das Landhaus mit Landtagspräsident Franz Majcen und Klubobfrau Barbara Eibinger folgte am Samstagabend ein Treffen der Delegation der Jungen Union Hessen mit einer Abordnung der Jungen ÖVP Steiermark. Im Mittelpunkt dieser Zusammenkunft stand der partnerschaftliche Austausch zwischen Hessen und der Steiermark. Landesobmann Lukas Schnitzer nutzte vor allem die Gelegenheit zum Gespräch mit dem Landesvorsitzenden der Jungen Union Hessen, Bundestagsabgeordneten Dr. Stefan Heck.

Erste Kontakte zwischen der Jungen ÖVP Steiermark und der Jungen Union Hessen wurden bereits 1976 geknüpft. Seither besteht eine enge Verbindung zwischen den beiden befreundeten Jugendorganisationen.

Besonderer Dank gilt dem Organisator Matthias Huber, welcher dieses abwechslungsreiche Programm koordiniert hat!

Michael Eisner ist neuer Landesgeschäftsführer der Jungen ÖVP Steiermark

Auf Vorschlag von Landesobmann Lukas Schnitzer hat die Landesleitung der Jungen ÖVP Steiermark in ihrer Sitzung am Mittwoch mit Michael Eisner einstimmig einen neuen Landesgeschäftsführer bestellt. Der 22-jährige Jusstudent war im Schuljahr 2009/10 Steirischer Landesschulsprecher und ist seit 2010 Gemeinderat und JVP-Obmann in seiner Heimatgemeinde Ilz. Eisner, der zuletzt im Büro von Landeshauptmann-Stellvertreter Hermann Schützenhöfer gearbeitet hat, wechselt somit als Wunschkandidat von Landesobmann Schnitzer von seinem derzeitigen Arbeitsplatz in der Grazer Burg in die Landesparteizentrale am Karmeliterplatz.

„Mit Michael Eisner habe ich den idealen neuen Geschäftsführer für die Junge ÖVP Steiermark gefunden. Er hat in seinen bisherigen Tätigkeiten genügend Erfahrungen sammeln können, um diese wichtige Schlüsselfunktion innerhalb der Jungen ÖVP bestmöglich erfüllen zu können“, freut sich Schnitzer über die Bestellung des neuen Landesgeschäftsführers.

Heuer wird sich die Junge ÖVP vordringlich der Arbeit an ihren Strukturen widmen. Die Hauptaufgaben des neuen JVP-Geschäftsführers werden in der strukturellen wie auch inhaltlichen Weiterentwicklung der Jungen ÖVP Steiermark liegen, um 2015 die Schlagkraft und das Gewicht der VP-Jugendorganisation unter Beweis zu stellen.

Die Neubesetzung der Funktion des Landesgeschäftsführers war notwendig geworden, nachdem der bisherige LGF, Rupert Reif, eine neue berufliche Herausforderung im Wirtschaftsbund angenommen hatte. Landesobmann Schnitzer blickte gemeinsam mit den Mitgliedern des Landesvorstandes und den Bezirksobleuten auf die Arbeit von Rupert Reif in den letzten drei Jahren zurück und bedankte sich für das Engagement und den großen Einsatz, den Rupert Reif als Landesgeschäftsführer geleistet hat.

Die JVP Steiermark wünscht Rupi Reif alles Gute für seine neue berufliche Herausforderung und freut sich über die Verstärkung des Teams im Landesbüro durch den neuen Geschäftsführer Michael Eisner.

Ehemaliger JVP-Landesobmann wird Landesrat

Mit der Angelobung von Christopher Drexler zum Landesrat für Wissenschaft & Forschung, Gesundheit & Pflegemanagement, ist ein weiterer ehemaliger Spitzenfunktionär der Jungen ÖVP Steiermark in die Landesregierung berufen worden. Drexler, der von 1991 bis 1993 Obmann der JVP Steiermark war, ist somit neben dem ehemaligen Landesobmann, Landeshauptmann-Stellvertreter Hermann Schützenhöfer (1976 bis 1979) und dem ehemaligen Landessekretär, Landesrat Christian Buchmann (1983 bis 1989) der dritte hochrangige JVP-Funktionär im Regierungsteam der StVP.

unnamed (1)

„Dass drei von vier unserer Regierer hohe Funktionen in der Jungen ÖVP bekleidet haben zeigt, dass die JVP seit Jahrzehnten hervorragende Arbeit leistet und sich daher nicht nur als kritischer Geist innerhalb der Steirischen Volkspartei, sondern auch als parteiinterne Kaderschmiede etablieren konnte“, verweist Schnitzer auf die Erfolge der schwarzen Jugendorganisation.Die Bestellung von Barbara Eibinger zur Klubobfrau ist ein weiteres Zeichen für die Jugend. Eibinger ist nicht nur langjährige Funktionärin der JVP Steiermark, sondern auch Jugendsprecherin der ÖVP-Fraktion im Landtag.

Das Team der Jungen ÖVP Steiermark wünscht sowohl NEO-Landesrat Christopher Drexler als auch Klubobfrau Barbara Eibinger alles Gute und viel Erfolg für ihre
neuen Tätigkeiten.

Junge ÖVP Weng im Gesäuse unter neuer Führung

Der bisherige Obmann Didi Reitegger legte nach 14 Jahren sein Amt als Obmann der Jungen ÖVP Weng im Gesäuse zurück. Er konnte im Rahmen des Ortsparteitages einen beeindruckenden Tätigkeitsbericht vorbringen. Dabei blickte er nicht nur auf ein ereignisreiches Jahr, sondern auch auf seine gesamte Funktionszeit zurück.

Für seinen unermüdlichen jahrelangen Einsatz im Dienste der Wenger Jungend wurde ihm namens der Jungen ÖVP Steiermark seitens des Landesorganisationsreferenten Peter Pulm persönlich gedankt und mit dem goldenen Ehrenzeichen ausgezeichnet.

Als neuer Obmann wurde Daniel Nagler einstimmig gewählt, der sich auf seine neue Herausforderung freut und mit einem motivierten Team in die Zukunft startet.

Didi Reitegger bedankt sich für die jahrelange Unterstützung und tatkräftige Mithilfe seines Teams und wünscht dem neuen Vorstand alles Gute.

Jahresbilanz des Bezirkes Hartberg

Mit dem Jahr 2013 geht für die JVP Bezirk Hartberg ein arbeits- und erfolgreiches Jahr zu Ende. Die unzähligen Veranstaltungen der Ortsgruppen bereicherten die Freizeitaktivitäten im Bezirk, das vergangene Jahr wurde außerdem durch den vollen Einsatz im Nationalratswahlkampf geprägt. Aber auch das Jahr 2014 verspricht spannend zu werden.

Rückblick: Tolle Veranstaltungen, voller Einsatz bei Nationalratswahl

Die 17 JVP-Ortsgruppen im Bezirk waren im vergangenen Jahr wieder hochaktiv. „Klassiker“ wie die Hofa-Party, das Hartler Umiluan oder das Gartenfest der JVP Hofkirchen waren einmal mehr ein voller Erfolg. Neue Events wie die „Löwenbar revival Party“ der JVP Schölbing sorgten für eine tolle Stimmung. Riesenwuzzlerturniere wie in Bad Waltersdorf beeindruckten die Besucher. Auch die dritte Auflage des JVP Fußball-Bezirkshallencups in Pöllauberg war mehr als gelungen. Mit sozialen Aktionen zu Ostern, am Muttertag oder zu Weihnachten brachte sich die JVP auch aktiv in der Gesellschaft ein. Mit der JVP Eichberg entstand im Mai eine weitere Ortsgruppe im Bezirk.

Einen weiteren Schwerpunkt stellte im vergangenen Jahr die Nationalratswahl im September dar. Trotz insgesamt 2.757 Vorzugsstimmen ist sich der Einzug in das Hohe Haus für unseren Bezirksobmann Lukas Schnitzer leider knapp nicht ausgegangen. Dennoch wurde gemeinsam mit vielen engagierten JVP’lern ein starkes Zeichen für eine neue Politik gesetzt.

Ausblick: Motor einer modernen und kritischen Politik

Das Jahr 2014 startet die Junge ÖVP sportlich mit dem Bezirkshallencup im Jänner in Pöllauberg. Das neue Jahr wird ganz im Zeichen einer stärkeren Zusammenarbeit der Regionen im neuen Bezirk Hartberg-Fürstenfeld stehen. Gemeinsam wird an der Aufstellung einer schlagkräftigen Bezirksorganisation gearbeitet.

„Durch die Zusammenführung der beiden JVP-Bezirke werden wir mit Abstand zum mitgliederstärksten Bezirk innerhalb der Steiermark. Gemeinsam mit unseren rund 1.300 Mitgliedern und über 20 Ortsgruppen gilt unser voller Einsatz auch weiterhin für die Region und jugendlichen Anliegen. Daher sehen wird die Bezirkszusammenlegung als Chance, unsere Position als starker Motor einer jungen, modernen und kritischen Politik in unserem neuen Heimatbezirk auszubauen!“, so die Bezirksobleute Lukas Schnitzer (HB) und Stephan Schneider (FF).