JVP Steiermark - Jung, Kritisch, Steirisch | Allgemein
1
archive,paged,category,category-allgemein,category-1,paged-22,category-paged-22,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Oscarreife Stimmung in Schölbing

Mit der „Movie Star Party“ brachte die JVP Schölbing mit Obmann Mario Achleitner an der Spitze am 22. März Oscar-Flair in den Schölbinger Jugendraum.

Gemäß des Partymottos „Movie Star- sei eine Nacht dein Filmheld“ ließen sich viele Gäste die Gelegenheit nicht entgehen, eine Nacht lang in die Rolle ihres Filmhelden zu schlüpfen. Um Mitternacht ging schließlich die Oscarverleihung über die Bühne, die besten Hauptdarsteller wurden mit Sachpreisen geehrt.

Gemeinsam feierten die zahlreichen Gäste im Schölbinger Jugendraum, darunter auch JVP- Pressereferent Martin Postl, zu den Klängen von DJ MT ausgelassen bis in die Morgenstunden.

Der Mobilitätsscheck Pöllauberg geht in die zweite Runde!

In der Gemeinde Pöllauberg wird nicht nur von Jugendarbeit geredet, sondern diese auch aktiv gelebt.

Alle Jugendlichen der Gemeinde Pöllauberg in den Jahrgängen 1995-1999 haben Ende März fünf Mobilitätsschecks erhalten. Ein Mobilitätsscheck besitzt den Wert von 5 €. Insgesamt stehen jedem Jugendlichen Gutscheine im Wert von 25 € pro Jahr zu Verfügung. Diese Schecks können bei vier verschiedenen Taxibetrieben eingelöst werden.

„Wir wollen damit jene Jugendlichen unterstützen, welche eine Lehre ausüben bzw. über kein selbstständiges Einkommen verfügen, sowie Anreize schaffen nach Konsum von Alkohol das Auto bzw. Moped stehen zu lassen.“, so Junggemeinderat und Obmann der JVP Pöllauberg, Bernd Kainer.

Ein Auslastungsgrad von über 30% spricht für die große Beliebtheit des Mobilitätsschecks. Dadurch blieben den Jugendlichen im Jahr 2013 Taxikosten von insgesamt 1.000 erspart.

Jugendkarte Pöllauer Tal: Freier Eintritt für alle von 14 bis 18!

Allen Jugendlichen der Jahrgänge 1995 bis 1999 ist in den letzten Tagen erfreuliche Post ins Haus geflattert: die Jugendkarte Pöllauer Tal. Ein Projekt, das mit großer Unterstützung von Gemeinde und Vereinen durch die JVP Pöllauberg und die JVP Pöllau umgesetzt wird.

Was die Jugendkarte bringt?

Mit dieser Karte erhalten die Jugendlichen freien Eintritt bei sämtlichen aufgelisteten Veranstaltungen wie dem wie dem Lederhosenfest, dem Open Air mit Nik P. oder dem Landjugendball. Weiters ist mit der Karte ein freier Eintritt in das Pöllauer Freibad sowie eine Gratisstunde Tennis in der Tennishalle Pöllau verbunden.

„Mit der Jugendkarte Pöllauer Tal unterstützen wir zum einen natürlich die Jugendlichen, aber auch die Veranstalter profitieren durch den Zuwachs an jungen Gästen!“, sind sich die Obmänner der JVP Pöllauberg und JVP Pöllau, Bernd Kainer und Patrick Mauerhofer einig.

Bezirkstag der JVP Weiz

Der Bezirkstag der Jungen ÖVP Bezirk Weiz im Hotel Gasthaus Allmer in Weiz vermittelte eine klare Botschaft: „Die Jugend will und muss mitgestalten dürfen! Es dürfen nicht Entscheidungen über unsere Köpfe hinweg getroffen werden, es geht um unsere Zukunft!“, so der mit 100 % eindrucksvoll gewählte Bezirksobmann Dominik Kutschera.

Unter den Augen von knapp 60 stimmberechtigten Delegierten und noch einmal so vielen interessierten Zuseherinnen und Zuseher – unter ihnen viele Ehrengäste – wurde eine beeindruckende Leistungsbilanz der letzten Jahre präsentiert. (19 Ortsgruppen gegründet, ein Oktoberfest mit über 2000 Besucherinnen und Besucher, eine Spendenaktion für Licht ins Dunkel mit einem gesammelten Spendenbetrag von über 10.000 €) – um nur einige Sizzling Hot™ Deluxe nennt sich das gute Stuck und bietet jede Menge die besten online casinos Spa? mit guten Gewinnchancen. Punkte zu nennen. Unter den Ehrengästen befanden sich hochkarätige Politiker: Der Generalsekretär der Jungen ÖVP Dominik Thauerböck, Landesobmann der JVP Lukas Schnitzer, Landtagsabgeordneter Bernhard Ederer sowie Bürgermeister und Bezirksgeschäftsführer der ÖVP Hans Graf. Ebenso fand die Vizebürgermeisterin aus Weiz Anna Baier den Weg zum Bezirkstag. Besonders freute es uns, dass Außenminister Sebastian Kurz und Bundesparteiobmann Michael Spindelegger Videobotschaften übersandten, da sie auf Grund von Terminüberschneidungen nicht persönlich anwesend sein konnten.

Tagung der Jungen Union Hessen in der Steiermark

Von 21. bis 23. März 2014 hielt der Landesvorstand der Jungen Union Hessen eine Tagung in Graz ab. Nach ihrer Ankunft wurden die Hessischen Gäste von Stadtrat Kurt Hohensinner im Grazer Rathaus empfangen und hatten im Anschluss die Möglichkeit zu einem Gespräch mit Gesundheitslandesrat Christopher Drexler.

Einer Führung durch das Landhaus mit Landtagspräsident Franz Majcen und Klubobfrau Barbara Eibinger folgte am Samstagabend ein Treffen der Delegation der Jungen Union Hessen mit einer Abordnung der Jungen ÖVP Steiermark. Im Mittelpunkt dieser Zusammenkunft stand der partnerschaftliche Austausch zwischen Hessen und der Steiermark. Landesobmann Lukas Schnitzer nutzte vor allem die Gelegenheit zum Gespräch mit dem Landesvorsitzenden der Jungen Union Hessen, Bundestagsabgeordneten Dr. Stefan Heck.

Erste Kontakte zwischen der Jungen ÖVP Steiermark und der Jungen Union Hessen wurden bereits 1976 geknüpft. Seither besteht eine enge Verbindung zwischen den beiden befreundeten Jugendorganisationen.

Besonderer Dank gilt dem Organisator Matthias Huber, welcher dieses abwechslungsreiche Programm koordiniert hat!

Michael Eisner ist neuer Landesgeschäftsführer der Jungen ÖVP Steiermark

Auf Vorschlag von Landesobmann Lukas Schnitzer hat die Landesleitung der Jungen ÖVP Steiermark in ihrer Sitzung am Mittwoch mit Michael Eisner einstimmig einen neuen Landesgeschäftsführer bestellt. Der 22-jährige Jusstudent war im Schuljahr 2009/10 Steirischer Landesschulsprecher und ist seit 2010 Gemeinderat und JVP-Obmann in seiner Heimatgemeinde Ilz. Eisner, der zuletzt im Büro von Landeshauptmann-Stellvertreter Hermann Schützenhöfer gearbeitet hat, wechselt somit als Wunschkandidat von Landesobmann Schnitzer von seinem derzeitigen Arbeitsplatz in der Grazer Burg in die Landesparteizentrale am Karmeliterplatz.

„Mit Michael Eisner habe ich den idealen neuen Geschäftsführer für die Junge ÖVP Steiermark gefunden. Er hat in seinen bisherigen Tätigkeiten genügend Erfahrungen sammeln können, um diese wichtige Schlüsselfunktion innerhalb der Jungen ÖVP bestmöglich erfüllen zu können“, freut sich Schnitzer über die Bestellung des neuen Landesgeschäftsführers.

Heuer wird sich die Junge ÖVP vordringlich der Arbeit an ihren Strukturen widmen. Die Hauptaufgaben des neuen JVP-Geschäftsführers werden in der strukturellen wie auch inhaltlichen Weiterentwicklung der Jungen ÖVP Steiermark liegen, um 2015 die Schlagkraft und das Gewicht der VP-Jugendorganisation unter Beweis zu stellen.

Die Neubesetzung der Funktion des Landesgeschäftsführers war notwendig geworden, nachdem der bisherige LGF, Rupert Reif, eine neue berufliche Herausforderung im Wirtschaftsbund angenommen hatte. Landesobmann Schnitzer blickte gemeinsam mit den Mitgliedern des Landesvorstandes und den Bezirksobleuten auf die Arbeit von Rupert Reif in den letzten drei Jahren zurück und bedankte sich für das Engagement und den großen Einsatz, den Rupert Reif als Landesgeschäftsführer geleistet hat.

Die JVP Steiermark wünscht Rupi Reif alles Gute für seine neue berufliche Herausforderung und freut sich über die Verstärkung des Teams im Landesbüro durch den neuen Geschäftsführer Michael Eisner.