JVP Steiermark - Jung, Kritisch, Steirisch | Allgemein
1
archive,paged,category,category-allgemein,category-1,paged-26,category-paged-26,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Projektvorbereitungen abgeschlossen!

Die inhaltlichen Vorbereitungsarbeiten der Kernteams sind abgeschlossen. Ziel war es, eine einfach verständliche und kompetente Ausarbeitung der technischen Ausprägung des jeweiligen Heimatlandes zu erarbeiten. Warum ist das wichtig? Wenn unsere Projektteams die Strukturen der jeweiligen Länder nicht kennen, ist es sehr schwierig, ein realitätsnahes Spiel zu entwickeln.

Unsere Spitzenkandidaten in den Bezirken!

Gemeinsam mit unseren Spitzenkandidaten Lukas Schnitzer und Sebastian Kurz auf Landes- und Bundesebene kandidieren auch auf den Regionallisten viele JVP’ler.

Anbei findest du eine Auflistung aller JVP – Kandidaten.

Hoppacher
Julia Hoppacher, Listenplatz: 7 (Regionalparteiliste 6A – Graz, Graz-Umgebung)

Sonnberger
Carina Sonnberger, Listenplatz: 5 (Regionaparteiliste 6C – Deutschlandsberg, Leibnitz und Voitsberg)

Reinisch
Christa Reinisch, Listenplatz: 7 (Regionaparteiliste 6C – Deutschlandsberg, Leibnitz und Voitsberg)

Macek
Alexander Macek, Listenplatz: 9 (Regionaparteiliste 6C – Deutschlandsberg, Leibnitz und Voitsberg)

Pirker
Barbara Pirker, Listenplatz: 4 (Regionaparteiliste 6D – Bruck-Mürzzuschlag, Leoben, Liezen, Murau und Murtal)

Hofbauer_con
Stefan Hofbauer, Listenplatz: 8 (Regionaparteiliste 6D – Bruck-Mürzzuschlag, Leoben, Liezen, Murau und Murtal)

Dobaj
Dominik Dobaj, Listenplatz: 9 (Regionaparteiliste 6D – Bruck-Mürzzuschlag, Leoben, Liezen, Murau und Murtal)

Moitzi
Klaus Moitzi, Listenplatz: 11 (Regionaparteiliste 6D – Bruck-Mürzzuschlag, Leoben, Liezen, Murau und Murtal)

Seyfried
Lukas Seyfried, Listenplatz: 16 (Regionaparteiliste 6D – Bruck-Mürzzuschlag, Leoben, Liezen, Murau und Murtal)

Petra Rauch
Petra Rauch, Listenplatz: 3 (Regionaparteiliste 6B – Hartberg-Fürstenfeld, Südoststeiermark, Weiz)

Erfolgreicher Abschluss der Sommertour!

Unter dem Motto „Erfrischend neu, erfrischend steirisch – die JVP“ tourte die Junge ÖVP Steiermark den gesamten Sommer durch die steirischen Bezirke. Egal ob im Freibad, bei Verteilaktionen oder bei Grillabenden konnten spannende Gespräche mit jungen Menschen geführt werden.

Kurz, Schützenhöfer bei Abschlussveranstaltung

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung konnte JVP-Landesobmann Lukas Schnitzer Staatssekretär Sebastian Kurz und Landeshauptmann-Stellvertreter Hermann Schützenhöfer in Langenwang begrüßen.

Schützenhöfer: „Man muss jungen Menschen eine Stimme geben.“

Hermann Schützenhöfer, auf dessen Wunsch Lukas Schnitzer auf den vierten Platz der Landesliste gereiht wurde, meint, dass man nicht nur von enkeltauglicher Politik reden soll, sondern auch demnach handeln und jungen Menschen eine Stimme geben muss. „Deshalb ist es mir ein Anliegen, jungen Menschen eine Stimme im Parlament zu geben!“, so Schützenhöfer.

Kurz: „Starkes Signal von Schützenhöfer“

Sebastian Kurz, Bundesobmann der Jungen ÖVP, freut sich über die vielen Jugendkandidaten, von denen fünf realistische Chancen auf einen Einzug in den Nationalrat haben. „Dafür muss man Hermann Schützenhöfer dankbar sein!“, so Kurz.

Schnitzer: „Sommertour war eine Aufwärmphase für den September“

Der Landesobmann der JVP Steiermark zeigte über den positiven Verlauf der Sommertour und der vielen Kontakte mit jungen Menschen erfreut und fügte launisch hinzu: „Das war erst die Aufwärmphase für einen heißen Herbst. Wir werden als Junge ÖVP unseren Beitrag dazu leisten, dass die ÖVP am 29. September die Nummer eins wird und die steirischen Jugendlichen einen starken Vertreter in Wien erhalten!“.

Sommertour in Hartberg-Fürstenfeld

Vorletzte Station der JVP-Sommertour war im neuen Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. Nach einer Verteilaktion in der Fürstenfelder Innenstadt führte Geschäftsführer Hagen Temmel durch sein „Temmel Logistig Center“ in Ilz.

Die nächste Station war die Innenstadt von Hartberg, wo Passanten wie auch Geschäftstreibende kühle Erfrischungen bekamen.

Als Abschluss fanden sich dann mehr als 50 JVP’ler aus dem Bezirk beim Buschenschank Seidl ein, wo nach einer kurzen Rede von Lukas Schnitzer zu Speis und Trank geladen wurde.

Camp13 in Langenwang!

Nach einem tollen Camp im Bezirk Radkersburg 2012 geht es nun in den Bezirk Bruck-Mürzzuschlag.

Von 23.08. bis 25.08. bietet Langenwang ein tolles Programm für alle JVPler.

Fakten:
Langenwang / Bruck-Mürzzuschlag
Pfadfinderheim Langenwang

Programm:
Freitag, 23.08.
Anreise
18:00 Uhr – Eröffnung des Camp13
18:30 Uhr – Grillabend

Samstag, 24.08.
09:00 Uhr – Frühstück
10:30 Uhr – Wanderung zum Peter Rossegger Geburtshaus
12:00 Uhr – Mittagessen
14:00 Uhr – Schotterteich Krieglach
18:30 Uhr – Veranstaltung mit Hermann Schützenhöfer und Sebastian Kurz
21:00 Uhr – Besuch Marktparty

Sonntag, 25.08.
09:00 – Frühstück mit LR Hans Seitinger
Abreise/Aftercamp Party (Frühschoppen beim Langenwanger Marktfest)

Teilnehmerkosten: 30 Euro
Im Teilnehmerbetrag enthalten ist die Verpflegung sowie alle antialkoholischen Getränke vor Ort.

Anmeldung und Info unter info@jvp.at

JVP Sommertour im Bezirk Murtal

Unter dem Motto „Erfrischend neu – erfrischend steirisch – die JVP!“ ist die Junge ÖVP mit Landesobmann Lukas Schnitzer seit zwei Wochen in allen 13 steirischen Bezirken unterwegs. Am Samstag, den 3. August, machte die Tour im Bezirk Murtal halt.

Als der Langzeithitzerekord in Österreich gebrochen wurde, befand sich das Team der JVP auf der Freizeitanlage Zechner und verteilte kühlendes Mineralwasser, Eis und Erfrischungsbonbons. Im Anschluss fanden sich die Funktionäre der Region, allen voran NAbg. Fritz Grillitsch, sowie viele Freunde der ÖVP und JVP in Amering zu einer gemütlichen Grillfeier ein. Danach besuchte die Junge ÖVP das Obdacher Marktfest.

Im Rahmen der Sommertour präsentierten Landesobmann und JVP – Spitzenkandidat Lukas Schnitzer gemeinsam mit dem NR-Kandidaten Klaus Moitzi, Landesgeschäftsführer Rupert Reif und dem Murtaler Bezirksobmann GR Volkart Kienzl ihre zentralen Anliegen und die Forderung nach mehr Jugendbeteiligung auf Gemeindeebene.

„Wir fordern eine Änderung der Gemeindeordnung! Jede Gemeinde soll in Zukunft alle drei Jahre einen Jugendpartizipationsplan beschließen, in welchem sie festlegt wie ihre Bürger zwischen 15 und 25 eingebunden und gefördert werden. Jährlich soll es dazu eine Gemeinderatssitzung geben!“ erklärt Lukas Schnitzer die Forderung im Detail.