JVP Steiermark - Jung, Kritisch, Steirisch | Gleisdorf
69
archive,category,category-gleisdorf,category-69,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Gratis WLAN: Junge Ideen setzen sich durch!

Die Forderung der Jungen ÖVP Stadt Hartberg nach gratis WLAN für die Bezirkshauptstadt wurde innerhalb von drei Monaten umgesetzt.

Rechtzeitig zum Start des Sommer-Events in Hartberg, der Beachvolleyball U20-Europameisterschaften, wurde die Forderung der Jungen ÖVP Stadt Hartberg nach einem kostenlosen Internetzugang an neuralgischen Punkten der Bezirkshauptstadt umgesetzt.

Ab sofort wird es am Hartberger Hauptplatz, dem meistfrequentierten Ort der Stadt, möglich sein kostenlos über einen WLAN-Hotspot im Internet zu surfen. Die JVP Hartberg sieht im öffentlichen Internetzugang viele Vorteile und einen wesentlichen Beitrag zur Modernisierung der Bezirkshauptstadt. Gerade Jugendliche nutzen über das Handy den schnellen Zugang ins Netz, aber auch für Touristen und Gäste wäre die Einführung von WLAN-Hotspots ein Gewinn.

„Für die meisten Menschen ist das Internet aus ihrem Alltag nicht mehr wegzudenken. Mit der Errichtung von gratis WLAN-Hotspots geht die Bezirkshauptstadt einen wesentlichen Schritt in Richtung einer modernen, jugendlichen Stadt!“, so die beiden ÖVP-Junggemeinderäte Lukas Schnitzer und Max Windisch. „Der nächste logische Schritt wäre die Einführung eines Hartberg-Apps, welches Informationen für Touristen und Hartberger auf mobile Kommunikationsmittel wie zum Beispiel Smartphones zur Verfügung stellt.“, erklären die Beiden.

Im Rahmen der Beachvolleyball U20-Europameisterschaften überzeugten sich Bürgermeister Karl Pack sowie die beiden Junggemeinderäte Schnitzer und Windisch vom neuen Gratis-WLAN am Hauptplatz. „Mit diesem Angebot haben wir einen weiteren Schritt in Richtung junges Hartberg gesetzt!“, freut sich Bürgermeister Karl Pack über die Initiative der beiden Junggemeinderäte.

Zweite Auflage des Hartberger Mobilitätsschecks

Auch im Jahr 2012 haben die Hartberger Jugendlichen die Möglichkeit, kostengünstig und sicher im Nachtleben unterwegs zu sein. Bei der Gemeinderatssitzung am 7. Mai wurde die Neuauflage des Hartberger Mobilitätsschecks einstimmig beschlossen.

Ab Mitte Mai bis Ende August können die Jugendlichen der Stadtgemeinde Hartberg (Jahrgänge 1992 bis 1996) ihren Mobilitätsscheck für das Jahr 2012 beim Bürgerservice im Rathaus abholen. Der Mobilitätsscheck enthält Taxigutscheine im Wert von 30 € pro Person.

„Aufgrund des großen Erfolges im Vorjahr freut es uns besonders, dass der Mobilitätsscheck für das Jahr 2012 beschlossen wurde. Damit ist auch heuer wieder eine zentrale Forderung der Jungen ÖVP im Gemeinderatswahlkampf 2010 umgesetzt worden. Neben der Kostenersparnis werden damit Anreize geschaffen, nach Konsum von Alkohol das Auto bzw. Moped stehen zu lassen, wodurch die Verkehrssicherheit erhöht wird!“, freuen sich die beiden ÖVP-Junggemeinderäte Markus Windisch und Lukas Schnitzer.